Paneum Asten

„Wunderkammer des Brotes“ setzt auf INNOTECH Produkte

„Wunderkammer des Brotes“ setzt auf INNOTECH Produkte

Vor rund einem Jahr hat mit dem Paneum in Asten bei Linz das erste Brotmuseum Österreichs eröffnet. Gemeinsam mit dem renomierten Architekturbüro Coop Himmelb(l)au hatte der Bauherr, der Lebensmittelhersteller backaldrin, eine Vision.

Er wollte seinen rund 1.200 Exponaten aus aller Welt, die sich mit dem Thema Brot auseinandersetzen, eine entsprechende Bühne bieten. Dabei herausgekommen ist die futuristische Paneum Ausstellungswelt in Form eines Brotlaibs.

Sichere Lösungen am Dach von INNOTECH

Das Gebäude selbst besteht aus zwei Gebäudeteilen: Einem circa 17 Meter breiten, 31 Meter langem und knapp 5 Meter hohen Sockelgebäude aus Sichtbeton und einer aus 72 horizontalen Ringen frei schwebende Holzkonstruktion. Verkleidet wird diese Skulptur durch rund 3.680 Edelstahlschindeln.

Mit der Grundvoraussetzung dass keine dieser Edelstahlschindeln beschädigt wird, begab man sich auf die Suche nach einer idealen Wartungsmöglichkeit der Gebäudehülle und wurde bei INNOTECH fündig: Ein rund 41 Meter langes, ovales Seilsicherungssystem mit 13 Anschlagpunkten ermöglicht eine sichere Instandhaltung in bis zu 20 Metern Höhe mit größtmöglicher Bewegungsfreiheit für den Anwender. Die Anforderung des Architekten bestand darin, die Optik und die Bauästhetik nicht zu beeinträchtigen. INNOTECH wurde auch dieser großen Herausforderung gerecht, das verbaute System wirkt beinahe unsichtbar.

Im Innenraum des Gebäudes, dem Atrium, wird ebenfalls auf die hochwertige Qualität eines INNOTECH Produktes vertraut: Eingehängt mit einem INNOTECH-Gleiter und ausgestattet mit einem Auffanggurt ermöglichen insgesamt sechs TAURUS Schienensysteme einen sicheren Zugang zum Wartungspodest.

AGB
Verstanden
Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Durch die Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.